Es ist normal,
verschieden zu sein.


Das Motto der Lebenshilfe soll deutlich machen, dass es keine Norm für das Menschsein gibt; gerade die Vielfalt und die Verschiedenheit von uns Menschen bereichern unser Leben.
 
Es ist unser Anliegen, Menschen, die verschieden sind, Unterstützung und Hilfen anzubieten. Ihnen ein Zuhause zu geben, wo Wohlbefinden, Förderung und Begleitung im Vordergrund stehen. Ihnen und ihren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Für all das steht die Lebenshilfe seit nunmehr
50 Jahren.
 
Wir freuen uns auf Sie.


Mehr erfahren


 

Stiftung Lebenshilfe

Sie unterstützt die unter- schiedlichen Aufgaben-
bereiche der Lebenshilfe Mitte Vest e.V. und leistet in Zeiten knapper Mittel ihren Beitrag zur Finanzierung von Hilfen für behinderte Menschen. Weiterlesen

 

Angebote

Wohnen & Leben
Infos über unsere Wohn-
stätten Lisa-Naß-Haus, Die Schleuse und Strünkede-
straße sowie unsere Außenwohngruppe und Betreutes Wohnen.
Weiterlesen

 

Angebote & Hilfen
Netzwerkberatung, Familien unterstützender Dienst, Flexible ambulante erziehe-
rische Hilfen, Integra-
tionsfachdienst, Autismus-
beratung, Betreutes Wohnen in Familien, Freizeitreckies.
Weiterlesen

 

Bildung & Freizeit
Infos über den Jugend-verband "Freizeitreckies" und Bildungs- und Freizeit-
angebote für Erwachsene.
Weiterlesen

 

Beratung
Infos über unsere Bera- tungsangebote und -leistun- gen für Hilfesuchende und das Netzwerk Ambulante Hilfen.
Weiterlesen

 

Wahlen in NRW! Klienten der LH fragen Politiker

2017 05 10 wahlenv. li. nach re: Erich Burmeister (Die Linke) Mattias Richter (FDP) Rita Nowak (Grüne) und Andreas Becker (SPD)

Am Donnerstag, den 04.05.2017 veranstaltete die Lebenshilfe Mitte Vest e.V. für die Klienten aus den Wohnangeboten eine Informationsveranstaltung zur Landtagswahl 2017. Für die SPD erschien Andreas Becker, für die Grünen Rita Nowak, für die FDP Mattias Richter und für die Linken Erich Burmeister. Benno Portmann von der CDU war leider krankheitsbedingt verhindert. Moderiert wurde die Veranstaltung von Arne Eckert, Mitarbeiter der Wohnstätte Lisa Naß Haus.

Rund 40 Interessierte aus den Wohnstätten als auch aus den ambulanten Angeboten waren der Einladung gefolgt. Nach einer Vorstellungsrunde, in der sich alle Politiker zur Inklusion bekannten, konnten Fragen gestellt werden. Erfreulich dabei: alle Parteien haben ihr Wahlprogramm in leichter Sprache herausgegeben.
Um das Wahlprogramm der Parteien in leichter Sprache zu lesen, bitte hier klicken:

SPD
DIE LINKE
DIE GRÜNEN
FDP
CDU

Die Möglichkeit Fragen zu stellen, wurde lebhaft angenommen. Das Hauptthema war dabei die aus Sicht der Menschen mit Behinderungen zu geringe Entlohnung bei einer Tätigkeit in der Werkstatt (WfMmB). „Wenn ich 80,00 € im Monat verdiene, dann habe ich pro Woche nur 10,00 € für mich zu Verfügung. Den Rest spare ich, damit ich auch mal in den Urlaub fahren kann. Ich finde das ist zu wenig. Ich arbeite genau so viel wie andere Menschen auch“ brachte es Jaqueline K. auf den Punkt. Dafür erhielt sie viel Zuspruch bei den anderen Anwesenden. Die weiteren Fragen beinhalteten ein weites Spektrum. Das Interesse reichte von weltpolitischen Themen („Warum macht die Politik nichts dagegen, dass so viele Kinder auf der Welt verhungern und es so viel Krieg gibt „(Michael R.) bis hin zu kommunalpolitischen Themen („Wann werden die Straßen in Hochlarmark saniert und wann ist dieser Prozess abgeschlossen“ / Uwe M.).

Die politischen Vertreter sagten zu, die Themen mit in die politischen Gremien und innerparteilichen Diskussionen einzubringen. Die Veranstaltung stellte einmal mehr unter Beweis, dass Menschen mit Behinderung ein großes Interesse an politischen Themen haben, sich einbringen wollen und ein Wahlrecht sowohl auf kommunaler als auch auf Landes- und Bundesebene einfordern. Die LH Mitte Vest e.V. bedankt sich bei den Vertretern der politischen Parteien für ihre Teilnahme. Die Besucher dieser Veranstaltung erfuhren durch die Politiker, dass sie mit ihren Anliegen ernst genommen werden und sie mit ihren Fragen ein wichtiger Bestandteil unserer politischen Landschaft sind.

 

2017 05 10 wahlen 1

Termine

Elternstammtisch Autismus

27.06.2018
29.08.2018 /24.10.2018
jeweils 20.00 Uhr in der Weißenburgstr.2, 45663 RE

Gesprächsgruppe für junge Erwachsene Asperger/
Aspergerinnen
16.05.2018
11.07.2018/19.09.2018/
14.11.2018
jeweils 16.30 Uhr in der Weißenburgstr.2, 45663 RE
Bei Interesse melden bei:
K. Menzel, Autismus-Beratung
Tel. 02361/6581075 

Gemütliche Stunden für Eltern mit ihren autistischen Kindern
Vormerken: 31.08.2018 Forsthaus Haidberg
weitere Informationen folgen

  

 

Offene Stellen

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
Bundesfreiwilligendienst (BFD) und andere freie Stellen.
Weiterlesen

 

Services

Festschrift
Beitrittserklärung
Downloads
Links