Betreutes Wohnen in Familien

  

betreutes wohnen in familienDies ist eine Wohnmöglichkeit für Menschen mit Behinderung, die aufgrund ihrer Beeinträchtigung nicht selbständig leben können und die notwendige Betreuung in einer Familie erhalten. Gastfamilien können Familien, Paare oder Einzelpersonen sein, die bereit sind, erwachsene Menschen mit Beeinträchtigungen und geistiger Behinderung bei sich aufzunehmen und in den Familienalltag mit einzubeziehen. Das betreute Wohnen in Familien soll den Menschen mit Behinderung eine ihren Bedürfnissen entsprechende, familienbezogene, individuelle Betreuung gewährleisten. Dieses spezielle Wohnangebot steigert die Lebensqualität und erleichtert die gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderung. Familie und Klient werden fachlich durch das Familienpflegeteam begleitet. Sie erhalten bei regelmäßigen Besuchen Unterstützung und Beratung im Betreuungsprozess.



Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen:
Betreutes Wohnen in Familien ist eine freiwillige Leistung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).  Zwischen der Familie, den Klienten und dem Familienpflegeteam der Lebenshilfe wird eine Familienpflegevereinbarung geschlossen. 

Die Familie erhält ein monatliches Betreuungsgeld entsprechend den Richtlinien des LWL. 

Betreutes Wohnen in Familien ist eine sinnvolle Alternative zu stationären Wohnangeboten und leistet einen Beitrag zur verbesserten Umsetzung des bestehenden Versorgungsangebotes: "Ambulant vor Stationär"


Kontakt:

Weißenburgstr. 2
45663 Recklinghausen  

Inge Wittmann (Koordinatorin)

Telefon: 02361 3026185
Fax: 02361 907470
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bettina Mühlen (Koordinatorin)

Telefon: 02361 3026184
Fax: 02361 907470 
Email: b.muehlen@lh-mitte-vest